• Brockhoff
  • News
  • Logistics
  • Solarwatt eröffnet neuen Installationsstandort in Nordrhein-Westfalen – Brockhoff vermittelt Büro- und Hallenkombination mit 1.900 m² Fläche

Solarwatt eröffnet neuen Installationsstandort in Nordrhein-Westfalen – Brockhoff vermittelt Büro- und Hallenkombination mit 1.900 m² Fläche

Bochum, Fröhliche Morgensonne 6.

Solarwatt, Vorreiter im Bereich solargetriebene Sektorenkopplung, plant die Eröffnung eines weiteren Installationsstandorts in Deutschland. Das Dresdner Solarunternehmen baut in Bochum einen eigenen Handwerksbetrieb auf, der pro Jahr bis zu 1.000 neue Photovoltaik-Anlagen installieren und in Betrieb nehmen soll. Die Eröffnung ist für das zweite Quartal 2023 vorgesehen. Brockhoff war bei der Anmietung der 1.900 m² großen Büro- und Hallenkombination beratend tätig. Bei dem Eigentümer der Immobilie handelt es ich um einen Privatinvestor.

„Dass sich Unternehmen wie Solarwatt bei uns niederlassen, beweist die Attraktivität des Standortes“, freut sich Ralf Meyer. Der Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung ist überzeugt: „Nachhaltig Strom zu erzeugen, ist für die Energiegewinnung der Zukunft entscheidend. Spitzentechnik und qualifiziertes Personal, das genau dieses Know-how an den Mann bringt, in Bochum, im Zentrum des einwohnerstarken Ruhrgebiets zusammenzubringen, ist ein Erfolg.“

Solarwatt verfügt europaweit über ein Netzwerk aus 8.500 Handwerkern – und verfügt dadurch mit über die größten Montagekapazitäten in der europäischen Solarbranche. Der sächsische Mittelständler hat im Jahr 2022 in Europa 66.000 Photovoltaikanlagen verkauft, davon rund zwei Drittel in Deutschland. In diesem Jahr soll der Absatz auf insgesamt 100.000 Anlagen steigen.