Handel im Wandel. Fusion von Karstadt und Galeria Kaufhof bietet Chancen für Attraktivitätssteigerung der Innenstädte

„Die Fusion der zwei Warenhausketten Karstadt und Galeria Kaufhof bietet neue Chancen für mehr Attraktivität und eine Wiederbelebung vieler Fußgängerzonen in kleineren und mittelgroßen Städten, in denen Karstadt und Galeria Kaufhof vertreten sind. Jahrzehntelang fungierten die großen Warenhäuser als Magnet in den Einkaufsstraßen und haben auch die Möglichkeit, dies wieder zu werden“, ist Eckhard Brockhoff, geschäftsführender Gesellschafter bei Brockhoff & Partner überzeugt.

Um diese Herausforderung zu meistern, sind Investitionen in die Bestandsimmobilien und kreative Konzepte für die Warensortimente unumgänglich. Gemeint sind bauliche Investitionen, um die Innenbereiche der Immobilien attraktiver zu gestalten. Die Warensortimente und deren Präsentation müssen vielerorts optimiert werden, um im Wettbewerb mit den Fachgeschäften zu bestehen. Durch die Präsenz von Love-Brands und renommierten Marken wird die Anziehungskraft der Warenhäuser maßgeblich gesteigert. Universallösungen kann es dabei keine geben. Jede Stadt und jede Einkaufsstraße werden eine Einzelbetrachtung und ein maßgeschneidertes Konzept benötigen.

„Die Hauptnachfrage sehe ich klar bei den Flächen im Untergeschoss, Erdgeschoss sowie im 1. Obergeschoss. In größeren Städten auch noch im 2. Obergeschoss. In den Etagen darüber sind kreative Nutzungsmöglichkeiten durch z. B. Logistikunternehmen denkbar, die vor allem durch den wachsenden Online-Handel einen immer weiter steigenden Flächenbedarf melden“, so Brockhoff, der vor über 30 Jahren mit der Vermarktung von Ladenlokalen in die Immobilienbranche einstieg und heute eine der führenden deutschen inhabergeführten Immobiliengesellschaften leitet. Die Publikation „Der Brockhoff“, in der er den deutschen Einzelhandel in den Innenstädten analysiert, ist branchenweit anerkannt.

„Natürlich darf man nicht die Augen davor verschließen, dass es auch Städte geben wird, die keine Kapazität für ein oder sogar zwei Warenhäuser bieten. Kreativität und Offenheit sind für eine Umnutzung der zumeist sehr gut gelegenen Immobilien gefragt“, weiß Eckard Brockhoff und machte bereits selbst vor, wie eine erfolgreiche Lösung aussehen kann. In Essen kaufte er das ehemalige Karstadt/Hertie-Haus, riss es gemeinsam mit zwei Partnern ab und errichtete an selber Stelle ein attraktives Geschäftshaus, das er weiter im Bestand hält. Im Erdgeschoss haben sich Aldi, dm, Deichmann und der TV-Koch Nelson Müller, im Untergeschoss ein Edeka etabliert. In den oberen Etagen arbeiten heute mehr als 500 Menschen in hoch modernen Büros.

Die Warenhausfusion hat somit grundsätzlich Potenzial, neben allen aktuell diskutierten Unsicherheiten auch neue Impulse für die Innenstädte zu liefern, die gerade für kleine und mittelgroße Städte, in denen die Klagen über die Entwicklung des Handels am stärksten sind, eine Wiederbelebung bedeuten können.

In der vergangenen Woche hat das Kartellamt grünes Licht für die Fusion der Warenhäuser Karstadt und Galeria Kaufhof gegeben. Wettbewerbsrechtliche Bedenken bestünden laut Kartellamt nicht. Vielmehr sei es die weitere Zunahme von E-Commerce, gegen die sich der stationäre Handel gut aufstellen müsse.

Vermietung einer Büro- und Hallenfläche in der Steinhammerstraße 86a in Dortmund-West –vermittelt durch Brockhoff Office

Im Auftrag eines Privatinvestors konnte Brockhoff & Partner einen neuen Mieter für eine bisher leerstehende Büro- und Hallenfläche gewinnen. Bereits ab dem 01.07.2018 wird die H. J. Heine GmbH & Co. KG in die Steinhammerstraße 86a in Dortmund-West einziehen.
Das namhafte Handelsunternehmen in der Stahl- und Edelstahlbranche möchte sich nachhaltig für die Zukunft aufstellen und dieses Ziel auch mit Hilfe einer effizienteren Immobilie abbilden. Hier konnte Brockhoff Office mit einer Bürofläche von ca. 440 m² und einer Hallenfläche von 1.800 m² weiterhelfen.

Vermietung im Büroneubau Müller-Breslau-Straße 28 in Essen-Rüttenscheid – 742 m² vermittelt durch Brockhoff Office

Die Stadtteilentwicklung in Essen-Rüttenscheid hat wieder einen großen Schritt in Richtung Zukunft gemacht. Nach dem Abriss des ehemaligen Restaurants Fabbrica Italiana und des zugehörigen Rossi-Clubs ist auf dem Gelände eine erstklassige Neubebauung entstanden. Zwei Wohnhäuser sowie ein attraktives Bürogebäude sind in dieser beliebten Lage errichtet worden. Brockhoff & Partner wurde mit der Vermarktung für die neu entstandenen Büroflächen beauftragt.
Als ersten Mieter in dem hochwertigen Bürogebäude hat Brockhoff Office die Werbeagentur Orfgen Marketing GmbH & Co. KG gewinnen können. Bei der Auswahl der 742 m² neuen Flächen legte Orfgen Marketing großen Wert auf Flexibilität des Objektes und auf die zentrale Lage des Standortes. Hier werden im Sommer 2018 moderne Arbeitswelten für kreative Projekte entstehen.
Weitere 1.145 m² an modernen Büroflächen, davon ca. 219 m² im Erdgeschoss, ca. 459 m² im 1. Obergeschoss und noch einmal ca. 458 m² im 2. Obergeschoss stehen noch zur Verfügung.

Büro- und Geschäftshaus im Zentrum von Bochum-Wattenscheid durch BROCKHOFF INVEST verkauft

Im Auftrag einer dänischen Fondsgesellschaft konnte BROCKHOFF INVEST das direkt am August-Bebel-Platz gelegene Büro- und Geschäftshaus Hochstraße 19/August-Bebel-Platz 2a in Bochum-Wattenscheid erfolgreich an eine in NRW ansässige Anlagegesellschaft verkaufen. Das markante Eckgebäude mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 2.841 m² wurde in den Jahren 1957/74 erbaut und besteht aus 6 Ladenlokalen, 6 Büro-/Praxiseinheiten sowie 7 Appartements. Unter anderem ist die Volksbank Ruhr Mitte eG mit einem ca. 340 m² großen Ladenlokal Mieter.

Ca. 423 m² durch Brockhoff Office an die EuBiA Rhein Ruhr Ost GmbH vermittelt

Ab sofort haben die ca. 423 m² in der Düsseldorfer Straße 29 in Duisburg einen neuen Mieter.
Brockhoff Office hat erfolgreich die EuBiA Rhein Ruhr Ost GmbH und den Vermieter – eine Investmentberatergesellschaft – zusammengebracht. In der attraktiven Innenstadtlage werden zukünftig Arbeitsmarktdienstleistungsmaßnahmen wie z.B. Qualifizierungen im Pflegebereich, Weiterbildungen zur Schulassistenz oder Sicherheitsfachkraft durchgeführt.

Marc Sahling wird Geschäftsführer von Brockhoff & Partner

Die Brockhoff & Immobilien GmbH hat mit Wirkung zum 15.02.2018 Herrn Marc Sahling (48) zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Sahling verantwortet in dieser Funktion zukünftig die Bereiche Office, Retail, Personal, Strategie und die Entwicklung zusätzlicher Geschäftsfelder.

Der studierte Betriebswirt und verheiratete Vater zweier Kinder verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Immobiliensektor. Nach einer zehnjährigen Tätigkeit als Generalbevollmächtigter und Geschäftsführer zahlreicher Gesellschaften der börsennotierten Gagfah-Gruppe wechselte Marc Sahling 2016 zur conwert Immobilien Invest SE und verantwortete dort als Geschäftsführer das Deutschland-Geschäft.

Nachdem Prof. Dr. Petra Brockhoff, Kristina Brockhoff und Sonja Brockhoff aus dem Unternehmen ausgeschieden sind, freut sich Eckhard Brockhoff (60) mit Marc Sahling einen erfahrenen Immobilienexperten für die gemeinsame Geschäftsführung gefunden zu haben.

Die seit über 30 Jahren deutschlandweit tätige Gesellschaft hat sich neu positioniert unter den Geschäftsfeldern Office, Retail und Invest. Der Investment-Bereich sowie bestehende Schlüsselkunden werden weiterhin von Eckhard Brockhoff betreut.

Ein Film zum Fest

Liebe Geschäftspartner,
auch in diesem Jahr haben wir uns an unsere Schreibtische gesetzt, um Ihnen persönliche, handschriftliche Grüße auf Weihnachtskarten zukommen zu lassen. Wir müssen ehrlich gestehen- dies wollte uns in 2017 nicht gelingen. So lassen wir Ihnen unseren diesjährigen Weihnachtsgruß auf einem etwas anderen Weg zukommen.
Schauen Sie es sich selbst an – in unserem kleinen Weihnachtsfilm. Viel Spaß und ein frohes Weihnachtsfest.

Ihr Eckhard Brockhoff und Team

 

Sonja und Kristina Brockhoff wurden zu Prokuristinnen und Mitgliedern der Geschäftsleitung der Brockhoff & Partner Immobilien GmbH bestellt.

(Essen) Die Brockhoff Immobilien GmbH hat Kristina Brockhoff (27) und Sonja Brockhoff (25), die beiden Töchter des Firmengründers und geschäftsführenden Gesellschafters Eckhard Brockhoff (56), als Mitglieder der Geschäftsleitung zur Prokuristinnen bestellt. Kristina Brockhoff ist seit vier Jahren im Familienunternehmen tätig und Sonja seit zwei Jahren. Beide Töchter verfügen über eine umfassende Ausbildung.

Nach mehrjähriger Tätigkeit in unterschiedlichsten Abteilungen des Unternehmens hat Kristina Brockhoff im Sommer des Jahres 2013 die Leitung der Bürovermietungsaktivitäten übernommen. Die Brockhoff & Partner Immobilien GmbH ist seit nunmehr 27 Jahren führend in der Vermietung und dem Verkauf von Büro- und Hallenflächen im Ruhrgebiet. Unterstützt wird Kristina Brockhoff von einem jungen und dynamischen, hochmotivierten Team, das schwerpunktmäßig in den Städten Essen, Dortmund, Bochum, Duisburg, Mülheim, Oberhausen und Gelsenkirchen arbeitet.

Ihren Bachelorabschluss legte Kristina an der International School of Management (ISM), Dortmund, ab. Darauf folgten der Kontaktstudiengang Immobilienökonomie an der IREBS Immobilienakademie, welcher als Basisstudiengang der Brache gilt, sowie ein Executive MBA in Real Estate an der IREIBS International Real Estate Business School, die zur Universität Regensburg gehört. In das Studium integriert waren Auslandsaufenthalte an der Harvard University in Boston (USA), der University of Reading (Großbritannien), der University of Hong Kong und der Tongji University Shanghai. Ein Auslandssemester an der European Business School in Dublin (Irland) war bereits 2008 vorangegangen.

Sonja Brockhoff ist nach ihrer erfolgreich abgeschossenen Banklehre inzwischen seit zwei Jahren im Familienunternehmen tätig. Zunächst durchlief Sonja Brockhoff im Rahmen einer Assistenz die einzelnen Abteilungen des Unternehmens, um sich einen Überblick über alle Aktivitä- ten zu verschaffen. Aktuell schließt Sonja ihr Real Estate Studium an der EBZ Business School in Bochum ab. Im Unternehmen leitet Sonja Brockhoff inzwischen den eigenen Verwaltungsbereich, den sie vor zwei Jahren gemeinsam mit einem erfahrenen Team erfolgreich aufgebaut hat.